« »

Einige Infos zu BSH 4

Eins vorweg: Auch wenn ich derzeit nicht so viel daran gearbeitet habe und nur wenige Informationen herausgegeben habe: es wird hinter den Kulissen, wann immer Zeit da ist, gewerkelt.

Neuer Name

Was mich seit längerem beschäftigt: der Name meiner Software. Er klingt so, als handle es sich bei der Software nur um eine abgespeckte “Home” Version. “Home” sollte eigentlich dafür stehen, dass die Software für den Privatanwender geschrieben wurde und auch daraufhin optimiert wurde. Fest steht, dass dieser Namenszusatz bei Version 4 wegfallen wird. Es steht aber noch nicht fest, ob der Name “Backup Service” so übernommen werden soll.

Deswegen der Aufruf an Euch: Wer einen Namensvorschlag hat, der vielleicht nicht ganz von den aktuellen abweicht, aber doch modern und frisch wirkt: immer her damit.

Neues Logo

Passend zum neuen Namen wird es auch ein überarbeitetes Logo geben:

Es ist noch nicht ganz fertig und wird noch ein paar kleine Veränderungen bekommen. Aber im großen und ganzen bin ich mit dem Logo schon jetzt mehr als zufrieden.


5 Kommentare zu „Einige Infos zu BSH 4“

  1. matthias sagt:

    Hallo Alexander,
    wenn die Software für Privatanwender sein soll, nenne es doch auch so. z.B Backup Service Privat 3.2

    Gruß Matthias

  2. Alexander sagt:

    Bei deinem Vorschlag wäre wieder ein Zusatz dabei, den ich eigentlich nicht haben wollte 😉
    Alex

  3. Thomas sagt:

    Hallo Alexander,

    “Backup Machine”
    Da der “Backup Service” der TimeMachine von Apple ähnelt, würde ich ruhig einen anlehnenden Namen verwenden.
    Schliesslich ist es genau aus diesem Grunde, dass ich Dich und Dein Produkt nach langem Suchen gefunden habe.
    Ich wollte etwas, das einfach meine Daten sichert, ohne dass ich mich drum kümmern muss. Eben eine TimeMachine für Windows.

    Ich nutze Dein Produkt zwar nicht persönlich (bin nicht wirklich ein Windows Fan), “betreue” aber ein paar Freunde und denen habe ich den Einsatz empfohlen.
    Super Produkt! Danke schön!

    saluti
    thomas

    ps Ich habe das Gefühl, dass der Backup Service Files grösser 2GB nicht sichert. Kann das sein?

  4. Alexander sagt:

    Ich scheine mal wieder zu wenig in die Comments zu schauen, deshalb erst jetzt die Antwort.

    Dein Namensvorschlag finde ich interessant. Muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen.
    Zu deinem Problem mit der 2 GB Grenze:
    Also normalerweise sichert BSH die Dateien beliebiger Größe. Eventuell ist das Ziellaufwerk FAT32 formatiert. FAT32 kann nur maximal 2 GB Dateien verwalten. Deswegen umkonvertieren zu NTFS.

  5. shrewm sagt:

    Naja wenn wir schon bei timemachine sind, wie wäre es dann mit
    Back(up) to the future
    ? 🙂 Ich wünsche mir für die nächste Version einfach nur eine Image-Funktion und Abbilder von Festplatten im vhd-Format zu erstellen. Dann wär dein Programm das ubertool.