Artikel-Schlagworte: „BSH4“

Fortschritt bei BSH 4

Thursday, 15. July 2010

Seit April gab es keine Statusupdates mehr. Nun kann ich wieder etwas neues berichten:

  • Mehrbenutzerunterstützung: Da nun alle Aktionen von einem zentralen Windowsdienst gesteuert wird, muss dieser natürlich dafür ausgelegt werden, mehrere Benutzer zu unterstützen. Was noch zu implementieren ist, ist die zentrale Steuerung für automatische Sicherungen.
  • Sicherungsmodule: Das Sicherungsmodul für die normale Datensicherung funktioniert bereits sehr zuverlässig. Allerdings sind noch nicht alle Funktionen implementiert und mit der Performance bin ich noch nicht zufrieden. Zwar werden einige Dinge parallel verarbeitet, dennoch ist Performance bei größerer Datenmenge nicht gerade überragend. Außerdem ist die Prozessorlast eindeutig zu hoch. Grund ist die Datenbank.
    Das Problem will ich damit umgehen, indem ich das USN-Journal des NTFS Dateisystems nutze, um Änderungen am Dateisystem zu erkennen ohne die Datenbank abzufragen. Eingebaut hab ich noch nichts, sodass ich noch nicht sagen kann, ob es den gewünschten Erfolg bringt.
  • Benutzeroberfläche: Es gibt bereits einige Ideen, aber noch keine Umsetzung.

Entwicklerneuigkeiten zu BSH4

Tuesday, 20. April 2010

Ich arbeite schon seit Monaten an der neuen Version von Backup Service Home 4. Was bislang nicht bekannt gegeben wurde ist, dass ich aber auch seit Monaten an einem Problem gearbeitet habe: Performance. Es ist für die Entwicklung von BSH 4 entscheidend, dass BSH 4 noch besser sein soll, so auch die Performance. Doch bislang lag diese sogar noch hinter der alten Version. Doch nun habe ich – eigentlich ein trivialer Fehler – gefunden und nun rennt es :-).

Dank Multithreading werden während des Sicherungsprozesses mehrere Aktionen gleichzeitig durchgeführt, z.B. die Datenbankaktionen und Kopieraktionen. Insgesamt macht die gesamte neue Architektur es wesentlich einfacher – dank kluger Überlegungen vorher 😉 – neue Funktionen zu implementieren.

Aufgrund dieses größeren Problems gab es in den letzten Monaten keinerlei große Fortschritte, da dies meiner Meinung nach eine Grundkomponente ist, die fehlerfrei und rund sein muss. Nun kann ich mich also wieder auf die Entwicklung und die neuen Funktionen konzentrieren.

Noch einige Neuigkeiten für die Tech-Freaks

Mit der neuen Version 4 wird die gesamte GUI entwickelt und da nutze ich die Gelegenheit auf WPF umzusteigen. Man darf also auf eine noch einfachere GUI gespannt sein, die vielleicht den ein oder anderen Effekt haben wird.

Wie bereits mehrfach erwähnt, werden Benutzeroberfläche und die einzelnen Sicherungsaktionen strikt getrennt werden. Mittels eines Windows Service werden die Sicherungsaktionen durchgeführt. Damit können auch Sicherungen durchgeführt werden, wenn niemand am Computer angemeldet ist. Ebenso ist eine bessere Speicherverwaltung möglich.